Schweiz


Geburtstag in Scuol im Unterengadin


4 Kommentare

Deutschland


Wandern im Elbsandsteingebirge


Der Malerweg

  1. Etappe - Lohmen bis Hohnstein
  2. Etappe - Hohnstein bis Lichtenhainer Wasserfall
  3. Etappe - Lichtenhainer Wasserfall bis Neumannmühle
  4. Etappe - Neumannmühle bis Schmilka
  5. Etappe - Schmilka bis Gohrisch
  6. Etappe - Gohrisch bis Lilienstein

 

2 Kommentare

Deutschland


Sommerurlaub - Mecklenburg-Vorpommern


1. Woche Paddelferien auf der Mecklenburger Seenplatte

2. Woche Ostseeferien in Prerow (Darß)

2 Kommentare

Italien


Winterurlaub - Kastelruth


Zeitraum...

11.-18.03.2017

 

Ort...

KastelruthSeiser AlmSt. UlrichWolkenstein

 

Unterkunft...

ABINEA Dolomiti Romantic Spa Hotel (Kastelruth)

 

Teilnehmer...

Alex, Ebs, Eveline, Inge, Kerstin, Stresi, Trotti, Sandra & Hagen, Maggi & Adolf, Caro & Tobi & Leni, Janina & Karsten & Lene, Xenia & Dani, Cathy & Steffen

 

Wetter...

fast immer heiter

 

Stimmung...

super Truppe, super Stimmung, ist doch klar

 

Resultat...

Italien, es war mal wieder schön

 

Fazit...

Italien, wir kommen wieder


2 Kommentare

Schweiz


Winterwochenende - Zermatt (Wallis)


Zeitraum: ...11.-13.11.2016...

Ort: ...Zermatt...

Kulinarisches: ...Fondue Chinoise...

Teilnehmer: ...Xeni, Dani, Cathy, Hotti ;-)...

Wetter: ...Neuschnee, Sonne, alles dabei...

Stimmung: ...romantisch, märchenhaft, entspannt, erholsam...

Fazit: ...wir waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort... Zermatt - wir kommen wieder - im Winter zum Skifahren- versprochen...

6 Kommentare

Schweiz


Sommerurlaub - Schweiz (Graubünden)


1. Tag

Aarau (384 m ü. M.) - Brünigpass (1008 m ü. M.) - Lungerersee (688 m ü. M.) - Sustenpass (2264 m ü. M.) - Oberalppass (2044 m ü. M.) - Caumasee (997m ü.M.)- Furna (1600 m ü. M.)

2. Tag

Vormittags Pilzwanderung am Maiensäss - Nachmittags Wanderung zum Speichersee und um den Furner Berg

3. Tag

Furna (1600 m ü. M.) - Flüelapass (2383 m ü. M.) - St. Moritz (1822 m ü. M.) - Piz Corvatsch (3303 m ü. M.) - Albulapass (2315 m ü. M.) - Palpuognasee (1918 m ü. M) 

4. Tag

Viamala-Schlucht... Iris, Cathy & Steffen

San-Bernardino-Pass (2066 m ü. M.)... Peggy & Rico 

5. Tag

Furna (1600 m ü. M.) - Oberalppass (2044 m ü. M.) - Furkapass (2431 m ü. M.) - Grimselpass (2165 m ü. M.) - Lauterbrunnen (802 m ü. M.) - Aarau (384 m ü. M.)


4 Kommentare

Italien


Winterurlaub - Sand in Taufers


Zeitraum: ...05.-12.03.2016...

Ort: ...Sand in Taufers... Speickboden... Klausberg... Sella Ronda...

Unterkunft: ...Drumlerhof (Sand in Taufers)...

Teilnehmer: ...Ebs, Inge, Jana & Alex, Sandra & Hagen, Maggi & Adolf, Cathy & Steffen...

Wetter: ...von verschneit bis heiter; alles dabei, ausser Regen...

Stimmung: ...super Truppe, super Stimmung, ist doch klar...

Resultat: ...Italien, es war mal wieder schön...

Fazit: ...Italien, wir kommen wieder; nächstes Jahr, Seiser Alm...

6 Kommentare

Schweiz



Zeitraum: 07.-10.08.2015...

Unterkünfte: Berggasthaus Trift (2337 müM), Schönbielhütte (2694 müM), Gandegghütte (3030 müM)...

Wetter: Heiter bis verregnet, alles dabei...

Stimmung: Immer heiter...

Resultat: Wird an anderer Stelle wiederholt...

Fazit: Danke an Sandra & Hagen, Janina & Karsten, Cathy & Steffen... immer wieder gerne, oder???

3 Kommentare

Österreich


Winterurlaub - Ischgl / Samnaun


"Harte" Fakten...

 

Zeitraum: 14.-21.03.2015

Unterkunft: Residenz Glöckner, Mathon

Wetter: Heiter bis sonnig, Temperaturen um den Gefrierpunkt!!!

Pistenverhältnisse: Besser gehts nicht!!!

Stimmung: Immer heiter!!!

Resultat: Supergeil!!!

Fazit: Danke und immer wieder gerne!!!  

2 Kommentare

Norwegen


Zauberwelt Lofoten - Paradies im hohen Norden Norwegens


3 Kommentare

Korsika


Insel der Schönheit!!!


So ihr Lieben, wiedereinmal mit etwas Verspätung senden wir euch ein paar Eindrücke von unserem einwöchigen Kurzaufenthalt auf Korsika - eine französische Insel im Mittelmeer.

Ürsprünglich hatten wir uns für Korsika entschieden, da die Fahrt bis zur Fähre überschaubar und die Überfahrt innerhalb von vier Stunden auch machbar war. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass Korsika wirklich eine wunderschöne Insel ist. Sie besteht zu einem grossen Teil aus Hochgebirge und besitzt aufgrund ihrer vielen Buchten eine über 1000 km lange Küste. Auf Korsika ragen 50 Zweitausender in den Himmel und als wir dort waren, waren diese teilweise noch mit Schnee bedeckt. Was für ein spektakulärer Anblick! Es gibt hier sogar drei Skigebiete! 
Interessant ist auch die korsische Flagge bzw. das korsische Wappen. Es zeigt einen Mohrenkopf mit krausem Haar und weissem Stirnband.
Die korsische Küche ist eine interessante Mischung aus französischen und italienischen Einflüssen. Ganz typisch sind die überall angebotenen Wurstwaren, die zumeist aus den freilaufenden halbwilden Hausschweinen hergestellt werden. Ausserdem haben wir hier auch den Pastis für uns entdeckt - eine Spirituose aus Anis, die häufig mit Wasser verdünnt als Appetitanreger getrunken wird. Lecker! 

Die Woche Korsika hat sich wirklich gelohnt. Wir werden wohl mit etwas mehr Zeit wiederkommen.

Das Resultat aus der Geschicht' ... vergesset Korsika zu besuchen nicht!!!

Ganz liebe Grüsse senden wir aus der Schweiz in den meist sommerlichen Rest der Welt!
5 Kommentare

Österreich


Winterurlaub - Pfunds / Samnaun / Ischgl


 

Wir waren mutig und haben uns dieses Jahr zu einem späten Wintervergnügen entschieden. Der Mut hat sich ausgezahlt... Alles war perfekt...

 

Es gab eine ordentliche Portion Neuschnee am ersten Tag, etwa 50 cm... Dieser bescherte uns dann perfekte Bedingungen für den Rest der Woche bei meist strahlendem Sonnenschein...

 

 

Die schönsten landschaftliche Eindrücke der Woche...

 

 

Die besten kulinarische Eindrücke der Woche...

 

 

Die geglücktesten Eindrücke von unserer Truppe...

 

 

Die süssesten Eindrücke der kleinen Überlebenskünstler... sind uns öfter mal auf der Piste über den Weg gelaufen...

 

 

Es war wirklich ein wunderschöner Urlaub in einem wunderbaren Skigebiet! Danke an alle, die dabei waren...

 

  -  Alex  -  Cathy  -  Erik  -  Hagen  -  Sandra  -  Steffen  -

 

Wir sehen uns auf jeden Fall nächstes Jahr wieder! Wer ist sonst noch mit dabei???

 

 

 

 

4 Kommentare

Deutschland


Jahreswechsel in Trier...


0 Kommentare

Indonesien


Bali... wunderschön!!!


3 Kommentare

Schweiz


Die Berliner zu Besuch in der Schweiz...


1 Kommentare

Schweiz


Die Welslebener zu Besuch in der Schweiz...


8 Kommentare

Schweiz


Steffens 40. Geburtstag 


0 Kommentare

Schweiz


Die Rostocker zu Besuch in der Schweiz...


0 Kommentare

Schweiz


Schilthorn-Eroberung


Seit etwa einem Jahr liefen die Planungen für das letzte Wochenende. Der Matterhorn-Trek sollte unser erstes richtiges Wandererlebnis inklusive Hüttenübernachtung werden. Die sommerlichen Wochen liessen wettertechnisch die Vorfreude ins Unermessliche steigen und dann... Die ungünstigen Wettervorhersagen zwangen uns dazu, die geplante Tour bis auf weiteres abzublasen. Was nun...? Wir schauten verzweifelt auf die Wetterprognosen und entschieden uns ganz spontan für das Lauterbrunnental. Zum Glück gab es auch noch freie Plätze für eine Nacht auf der Rotstockhütte (2039 m). Wir quartierten uns vorerst für zwei Nächte auf einem Campingplatz in Lauterbrunnen ein. Tag „1“ verbrachten wir mit dem Erkunden der Umgebung, z.B. Besichtigung der Trümmelbachfälle und Routenplanungen für die bevorstehende neue Wandertour... Tag „2“ bescherte uns einen sehr entspannten Tag im Bödelibad in Interlaken. Eine heisse Sauna war genau das Richtige bei strömendem Regen und dem ein oder anderen Blitz und Donner. Am Nachmittag zeigten sich sogar noch ein paar Sonnenstrahlen und somit konnten wir auch noch den Aussenbereich des Bades mit dem atemberaubenden Blick auf die Jungfrau (4158 m) geniessen. Wer hätte das gedacht!?  Dann endlich war Tag „3“ gekommen... Früh am Morgen packten wir unsere „Siebensachen“ und parkten unseren fahrbaren Untersatz in Stechelberg  am Ende des Lauterbrunnentals. Von dort nahmen wir die Schilthorn-Bahn bis Mürren und dann ging es zu Fuss weiter bis zur Rotstockhütte (2039 m). Hier bezogen wir unser Quartier und nutzten den Rest des Tages , um die nähere Umgebung zu erkunden, inklusive Abstecher zur Sefinenfurgge (2612 m). Im Laufe des Nachmittages  füllte sich so langsam die Hütte und wir verbrachten den Abend mit gutem Essen, leckerem Trinken („Inferno“ ;-) mmmmhhhh...) und unterhaltsamen Gesellschaftsspielen. Allzu spät ging es nicht ins Bett, denn der nächste Tag versprach beste Wanderbedingungen. Tag „4“ war gekommen und weckte uns bei Temperaturen um die „Null“ Grad mit strahlendem Sonnenschein und Kuhglocken-Geläut. Das wunderschöne Panorama spornte uns zu Höchstleistungen an. Wir machten uns direkt nach dem Frühstück auf Richtung Schilthorn. Innerhalb von etwas mehr als 3 Stunden standen wir dann nach der Überwindung von über 900 Höhenmetern auf dem Gipfel des Schilthorns (2970 m),  höchster Gipfel der Berner Voralpen.  Dort oben stärkten wir uns mit einem nahrhaften Mittag im Drehrestaurant Schilthorn und nahmen danach den Abstieg zurück nach Mürren in Angriff. Jetzt hatten wir fast auf der gesamten Strecke Eiger (3971 m), Mönch (4107 m) und Jungfrau (4158 m) stets vor Augen. Was für ein Panorama... Nach wiederum gut 3 Stunden erreichten wir über die Schilthornhütte  (2432 m) wieder Mürren und die Vollendung des Rundweges war vollbracht. Ein Dank für die schönen Tage geht vor allem an Janina und Karsten – unsere Wanderfreunde,  aber auch an unseren inneren Schweinehund, den wir mal wieder erfolgreich besiegen konnten, an Steinböcke, Schafe, Ziegen, Kühe und an die wunderschöne Natur hier in der Schweiz!!! 

3 Kommentare

Schweiz


Veloroute 8 - Aare-Route 


Für uns begann der Aare-Radweg in Meiringen und endete nach ca. 250 km direkt vor unserer Wohnungstür in Aarau. In drei Tagen folgten wir mehr oder weniger dem Lauf des grössten Schweizer Flusses - der Aare. Eine super Beschilderung und das tolle Wetter machte diesen Kurztrip zu einem echten Vergnügen. Unser neues „Familienmitglied“ – ein taufrisches Zelt wurde offiziell eingeweiht und es war mal wieder so schön, unter freiem Himmel zu schlafen. Die Campingplätze hier in der Schweiz – tiptop!!! Somit ist das „Reiseweh“ wieder entfacht und die Räder stehen in den Startlöchern für viele weitere Velo-Abenteuer. Die Schweiz hat ja noch so einiges zu bieten!

Fazit: Sehr empfehlenswerte Tour für ein verlängertes Wochende!  

4 Kommentare

Winter 2012 / 2013


Das Weihnachtsfest


Nach sage und schreibe ganzen fünf Jahren war es dann endlich soweit... wir verbrachten das Weihnachtfest 2012 mal wieder alle zusammen in Deutschland, diesmal in Dargun bei Sandra und Hagen! Flug von Zürich nach Berlin, Auto von Berlin nach Dargun (grossen Dank an Familie Kross aus Berlin für den fahrbaren Untersatz), Tagesausflug nach Waren für die erste Bescherung im Kreise von Familie Kross-Genschow, sehr gutes Essen, zuviel gute Getränke, eine wunderschön gemütliche Atmosphäre und wie immer viel zu wenig Zeit, denn am 26.Dezember sassen wir dann auch schon wieder im Flieger zurück in die Schweiz! Es war schön mit euch!!!